Programm / Programm / Gesellschaft / Stadt und Region




Kurs ausgebucht - Anmeldung auf Warteliste Bier brauen in der Kronenbrauerei (3703)

Do. 30.01.2020 (19:00 - 21:30 Uhr) - Do. 06.02.2020

Dozent: DiplombraumeisterPaul jun. Eble

Die Kronenbrauerei in Laupheim ist nicht nur ein handwerklicher Brauereibetrieb, sondern ein vielseitiges Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Im ersten Teil des Kurses erfolgt eine Reise durch die internationale Welt der Biere – vom Deutschen Zwickel über Amerikanische Pale Ales bis hin zum Belgischen Dubbel. Neben Hintergrundinformationen zu Geschichte und Herstellung werden die einzelnen Bierstile natürlich auch verkostet und zwischendurch darf auch ein „normales“ Bier nicht fehlen. Im zweiten Teil erfolgt eine Betriebsbesichtigung mit anschließender Bierprobe und Imbiss.

Kurs ausgebucht - Anmeldung auf Warteliste Bier brauen in der Kronenbrauerei (3703_1)

Fr. 07.02.2020 (19:00 - 21:30 Uhr) - Fr. 14.02.2020

Dozent: DiplombraumeisterPaul jun. Eble

Die Kronenbrauerei in Laupheim ist nicht nur ein handwerklicher Brauereibetrieb, sondern ein vielseitiges Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Im ersten Teil des Kurses erfolgt eine Reise durch die internationale Welt der Biere – vom Deutschen Zwickel über Amerikanische Pale Ales bis hin zum Belgischen Dubbel. Neben Hintergrundinformationen zu Geschichte und Herstellung werden die einzelnen Bierstile natürlich auch verkostet und zwischendurch darf auch ein „normales“ Bier nicht fehlen. Im zweiten Teil erfolgt eine Betriebsbesichtigung mit anschließender Bierprobe und Imbiss.

Plätze frei Unwetter in Laupheim zu früheren Zeiten (1201)

Di. 24.03.2020 18:30 - 20:00 Uhr

Dozent: Gerd Winkler

Themen wie Umweltkatastrophen sind momentan in aller Munde, auch Laupheim bekam immer wieder die Auswirkungen extremer Wetterlagen zu spüren. Berichte und Fotografien zum Schneechaos des Jahres 1931 oder zur Hochwasserkatastrophe im Jahre 1939 belegen, wie Laupheim schon zu früheren Zeiten von Unwettern heimgesucht wurde. Wie Laupheim schon damals den Naturgewalten trotzte, erfahren Sie in dem Vortrag von Stadtarchivar Gerd Winkler.

Dieser Vortrag kann auch live von zu Hause aus im Internet angeschaut werden. Sie erhalten auf Wunsch nach der Anmeldung einen Link, bei dem Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden können.

Plätze frei Betriebsbesichtigung bei der Pecha Kunststoffe GmbH (1202)

Fr. 27.03.2020 14:00 - 16:00 Uhr

Donzentin:

Das Laupheimer Unternehmen Pecha Kunststoffe wurde von Roland Pecha vor 27 Jahren gegründet und hat sich zu einem Spezialisten für CNC-Präzisionsteile entwickelt. Auf modernsten CNC-Dreh- und Fräsmaschinen werden jährlich 400 to Kunststoffrundstäbe, -rohre und –platten zu Zeichnungsteilen für nahezu alle Industriebereiche wie Fördertechnik, Anlagenbau, Medizin-, Elektro-, Chemietechnik und sonstige Investitionsgüter verarbeitet.
Im Rahmen der Betriebsbesichtigung wird durch die Produktion geführt.

Plätze frei Verborgene Kammern im Ulmer Münster (1203)

Fr. 24.04.2020 16:00 - 17:30 Uhr

Donzentin:

Das Ulmer Münster verfügt über verborgene Kammern, die nur im Rahmen einer organisierten Führung besichtigt werden können. Begonnen wird mit einer Einführung bei einem Rundgang in der Kirche. Weiter geht es mit einer Führung zu den beiden Kammern der südlichen Chortürme. Es folgt ein Gang über das Dachgewölbe, Christuskammer, Orgelkammer, Tanzbödele und Paradies. Zu sehen sind dabei alte Modelle von Steinmetzarbeiten, mittelalterliche jüdische Grabsteine und vieles mehr.

Plätze frei Heimat bauen (2103)

Mi. 18.03.2020 18:30 - 20:00 Uhr

Donzentin: Alexander Wetzig

Die Verbesserung der gebauten Umwelt ist seit 2018 ein europaweites, politisches Anliegen. Im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums hatte die europäische Kulturministerkonferenz die sogenannte Davos Deklaration beschlossen. In ihr ist zu lesen: „Die gebaute Umwelt beeinflusst das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner maßgeblich. Sie ist ausschlaggebend für soziale Interaktion und Kohäsion, für Kreativität und Identifikation mit dem Ort. Die hochwertige Weiterentwicklung des bestehenden Siedlungsraums und der sorgfältige Umgang mit der Landschaft gehören zu den zentralen Herausforderungen der heutigen Gesellschaft und der zukünftigen Baukultur.“ Diese umfasse den kompletten Gebäudebestand, öffentliche Plätze und Infrastrukturen ebenso wie die Prozesse der Bauplanung und -realisierung und handwerklichen Techniken.

Der ehemalige Baubürgermeister der Stadt Ulm, Alexander Wetzig, verrät, wie über das Bauen Heimat generiert wird.

Plätze frei Heilpflanzen in der Stadt (3203)

Di. 14.07.2020 18:30 - 20:30 Uhr

Donzentin: Sybille R. Braun

In unseren Städten findt sich zwischen Grünanlagen, Brachflächen, an Flussufern, auf Mauerkronen, an Straßenrändern und um Parkplätze eine Vielzahl an meist übersehenen oder als Unkraut verschrienen Pflanzen, die tatsächlich bis heute in der Naturheilkunde genutzt werden. Lassen Sie sich überraschen.



Anschrift

VHS Laupheim

Bahnhofstraße 8

88471 Laupheim

Telefon: 07392 150130

E-Mail schreiben

Informationen über Deutsch- und Integrationskurse:

Telefon: 07392 / 91557-0

Bürozeiten

Mo - Do: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 bis 16:00 Uhr

(Donnerstag bis 18:00 Uhr)

Download

Programmhefte
Frühjahr 2020

Firmenprogramm