Programm / Programm / Kultur - Gestalten / Kulturfahrten

Anmeldung möglich Lenbachhaus (2101)

Sa. 25.04.2020 07:50 - 20:00 Uhr

Donzentin: Barbara Willar

Das Münchner Lenbachhaus zeigt sich seit seiner Wiedereröffnung 2013 in einem völlig neuen Gewand. Das Flair des großen Malerfürsten Franz von Lenbach ist nun endgültig erloschen. Aus der großbürgerlichen Villa im toskanischen Stil des 19. Jahrhundert ist ein funktionales und intelligent gebautes Kunstmuseum geworden.
Im Inneren des Museums begegnen sich durch eine kongeniale Verschmelzung von Alt- und Neubau, bei ausgefeilter Beleuchtungstechnik und einer erfrischend neuen Präsentation die drei Sammlungsschwerpunkte auf eine ganz besondere Art: Neben den historischen Lenbachräumen, der Kunst des ehemaligen Hausherren Franz von Lenbach um die Malerei des 19. bzw. frühen 20. Jahrhunderts der 'Münchner Schule', kamen zur Wiedereröffnung Gemälde der deutschen Romantik und der einflussreichen 'Schule von Barbizon' hinzu.
Mit der Schenkung von höchst bedeutenden plastisch bildhauerischen Arbeiten von Joseph Beuys, bei denen nun alle Etappen zwischen 1949 und 1972 exemplarisch gezeigt werden können, und den vorhandenen Beuys-Installationen setzt das Museum einen neuen Sammlungsschwerpunkt. Spätestens seit der Neueröffnung muss München zu den wichtigsten Beuys-Orten gezählt werden!
Überraschungen in Zusammenstellung und Auswahl bietet ebenfalls die Neu-Präsentation der Kunst nach 45, die um aktuelle Positionen erweitert wurde. Das absolute Highlight des Lenbachhauses allerdings ist die größte und weltweit wichtigste Sammlung der Kunst des 'Blauen Reiter', einer der bedeutendsten Künstlergruppen der Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In überwältigender Fülle, aber auch in konzentrierter Auswahl sind Hauptwerke des 'Blauen Reiter' wie Kandinskys „Impression III (Konzert)“, Marcs „Blaues Pferd I“, Münters „Stillleben mit Heiligem Georg“, Mackes „Promenade“ oder Jawlenskys „Bildnis des Tänzers Alexander Sacharoff“ zu sehen.

Bis zur Rückfahrt bleiben sowohl zur eigenen Erkundung des Lenbachhauses, für andere Museen und Ausstellungen oder einen Stadtbummel noch genügend Zeit.



Anschrift

VHS Laupheim

Bahnhofstraße 8

88471 Laupheim

Telefon: 07392 150130

E-Mail schreiben

Informationen über Deutsch- und Integrationskurse:

Telefon: 07392 / 91557-0

Bürozeiten

Mo - Do: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 bis 16:00 Uhr

(Donnerstag bis 18:00 Uhr)

Download

Programmhefte
Frühjahr 2020

Firmenprogramm