Programm
Seite 1 von 7

Anmeldung möglich „Mit Messer und Gabel das Klima retten? (1104)

Di. 21.04.2020 18:50 - 20:30 Uhr

Donzentin: Stephanie Wunder

Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten – fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus? Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit unseren Referent*innen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Bei dem Live-Webinar kommen Sie in die Volkshochschule und schauen sich die Veranstaltung mit Fachleuten als Live-Übertragung an. Über eine Online-Plattform reichen wir Ihre Fragen an die Expert*innen weiter. Nach Ende der Übertragung gibt es bei uns die Möglichkeit, vor Ort weiter zu diskutieren.

Alternativ können Sie sich die Veranstaltung als Live-Übertragung auf Ihrem Rechner zuhause anschauen. Über eine Online-Plattform können Sie Fragen an die Moderation der Veranstaltung übermitteln, die ausgewählte Fragen im Gespräch mit den Expert*innen aufgreift. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Plätze frei Intelligente Maschinen: Das Herz der Zukunftsstädte (1106)

Mi. 06.05.2020 18:50 - 20:30 Uhr

Donzentin: Dr. Daniel Feser

Künstliche Intelligenz (KI)-Systemen wird das Potential zugeschrieben, in der Stadt der Zukunft das Leben für die Einwohnerinnen und Einwohner substanziell zu ändern. Über die Möglichkeiten, Chancen aber auch konkreten Gefahren, wie z .B. unsicher übermittelte Datenströme, ist außerhalb von Expertendiskussionen relativ wenig bekannt. Ein offener und ausführlicher Dialog mit Politik, Verwaltung und Bürgergesellschaft ist die Grundlage, „smarte Städte“ partizipativ zu lebenswerten Zukunftsstädten zu entwickeln. Im Vortrag wird anhand von Praxisbeispielen folgenden Fragen nachgegangen: Wie sieht der aktuelle Stand der Technik aus? Wo werden heute schon KI-Systeme eingesetzt? Worauf muss beim Einsatz von KI-Systemen geachtet werden, damit das „Herz der Zukunftsstädte“ geschützt bleibt?

Es handelt sich um ein Live-Online-Seminar, bei dem die Referentin vor der Webcam sitzt. Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat. Das Seminar wird von der VHS begleitet.

Plätze frei Die schlaue Stadt und ihre Einwohner: Partizipation 4.0 (1107)

Mi. 27.05.2020 18:50 - 20:30 Uhr

Donzentin: Michael Lobeck

Die Technik in einer "smarten" Stadt kann das Leben ihrer Bewohnerinnen und Bewohner komfortabler machen, zeitsparender und partizipativer. Wie aber die Datenflut zu einem "guten Leben" in der Stadt der Zukunft beitragen kann, müssen die Bewohnerinnen und Bewohner selbst entscheiden. Um die Stadtbevölkerung gut mit Politik und Verwaltung und untereinander ins Gespräch zu bringen, kann Digitalisierung helfen. Will man alle Bewohnerinnen und Bewohner mitnehmen auf dem Weg zur „smarten“ Stadt, muss man die Prozesse inklusiv gestalten. Digitalisierung ist sicher nicht die Basis der Verständigung, aber richtig eingesetzt erleichtert sie sowohl die Beteiligung als auch die Entscheidungsfindung. Im Vortrag wird beschrieben, welche Möglichkeiten der Unterstützung von mehr Beteiligung und damit mehr Demokratie es durch die Digitalisierung geben kann, wo die Grenzen liegen und welche offenen Fragen es gibt.

Es handelt sich um ein Live-Online-Seminar, bei dem die Referentin vor der Webcam sitzt. Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat. Das Seminar wird von der VHS begleitet.

Plätze frei Wie sich die Berufswelt durch die digitale Transformation verändert (1108)

Mi. 17.06.2020 19:00 - 20:30 Uhr in Laupheim

Donzentin: Birgit Schmid

Die Digitale Transformation ist im vollen Gange. Wir merken das täglich im privaten- und im beruflichen Kontext. Das Smartphone wird auch in Unternehmen zu einem wichtigen Arbeitsgerät. Wie arbeiten Mitarbeiter zukünftig zusammen? Welche Veränderungen ergeben sich für Führungskräfte und Mitarbeiter? Wie verändern sich die Formen des Lernens in Unternehmen? Wie wichtig ist unsere Einstellung oder Haltung zu diesen Veränderungen? Der Vortrag basiert auf Erfahrungen, die die Referentin als Führungskraft selber gemacht hat.

Dieser Vortrag kann auch live von zu Hause aus im Internet angeschaut werden. Sie erhalten auf Wunsch nach der Anmeldung einen Link, bei dem Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden können.

Anmeldung möglich Naturerlebnisnachmittag für Eltern und Kinder im Schlosspark (1204)

Sa. 16.05.2020 14:00 - 16:00 Uhr

Donzentin: Sybille R. Braun

An diesem Nachmittag wollen wir auf Entdeckungsreise gehen. Welche Pflanzen und Tiere leben im Park? Welche Aufgaben haben sie im Gefüge der Natur?

Anmeldung möglich Workshop - Trommeln (1303)

Mi. 13.05.2020 18:00 - 19:15 Uhr

Dozent: Thomas Schuster

Rhythmus erleben und selber machen. Trommeln befreit und macht großen Spaß.

Anmeldung möglich Achtsamkeit in Coronazeiten und danach (1407)

Mi. 22.04.2020 (19:00 - 20:00 Uhr) - Mi. 27.05.2020

Donzentin: Susanne Schaub

In den aktuell herausfordernden Zeiten ist es wichtiger denn je, die Selbstbestimmung über Ihre Gesundheit und Ihre
Zufriedenheit zurück zu gewinnen. Achtsamkeit ist eine der am meisten
wissenschaftlich untersuchten und klinisch bewiesenen Methoden, um ein
glücklicheres Leben zu führen und gesünder zu sein. Durch Achtsamkeit
können wir lernen, ausgeglichener zu leben. Dieses Live online Seminar ist eine
Einführung in eine Praxis, die Sie ganz leicht in Ihren (Berufs-)Alltag
integrieren können und zwar täglich. Sie erfahren, wie Achtsamkeit dazu
führt, dass Sie intensiver leben, sich erfüllter fühlen und dadurch
konstruktiver mit den täglichen Herausforderungen umgehen. Einen Schwerpunkt legen wir auf den Umgang mit Ängsten, Sorgen und Grübeleien. Nach Abschluss dieser Live online Seminarreihe, werden Sie in der Lage sein, sich von negativen Gefühlen zu distanzieren und Ihr Leben wieder tatkräftig und frohen Mutes in die Hand zu nehmen.

Anmeldung möglich Gewaltfreie Kommunikation (1408)

Sa. 25.04.2020 9:00 - 16:00 Uhr

Donzentin: Susanne Schaub

Sie erfahren die Grundhaltung sowie die Sprach- und Verhaltensmuster der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) und erproben sie in praktischen Übungen. Unsere Sprache und unser Verhalten sind Ausdruck dessen, wie wir mit uns selbst und mit anderen in Kontakt und Verbindung treten. Oft führen dabei Worte und Handlungen ungewollt zu Verletzungen. Die GfK hilft dabei, uns klar, wertschätzend, verantwortungs- und verständnisvoll auszudrücken. Daher ist sie mehr als nur eine Sprache, sondern viel mehr eine einfühlsame Grundhaltung sich selbst und anderen gegenüber.

Plätze frei Wege aus der Perfektionsfalle (1409)

Di. 05.05.2020 18:30 - 21:30 Uhr

Donzentin: Iris Espenlaub

Möglichst alles (mindestens) zu 100 Prozent erledigen, Ärger über Versagen, die eigene Person als stärkster Kritiker, endloses Feilen an kleinen Details, Fehler als Katastrophe sehen, immer wieder ist weniger durchaus mehr. Verbissene „Perfektionisten“ machen sich das Leben oft unnötig schwer und verlieren einiges an Energie, Zeit und Lebensfreude. Perfektionismus kann unsere Entwicklung blockieren, während ein gutes Maß der eigenen Stärken neue Perspektiven eröffnet. Im Kurs werden Hintergründe beleuchtet sowie Strategien und persönliche Ansatzpunkte für den Umgang mit dem Streben nach Perfektion im Alltag vorgestellt.

Plätze frei Das bewegte Mentaltraining: Ein Tag, der viel verändern kann (1410)

So. 17.05.2020 10:00 - 17:00 Uhr

Dozent: Peter Bergholz

Wie kommen Gedanken in unseren Kopf, die uns beruhigen, bestätigen, ermutigen und stark machen? Oder umgekehrt: Wie kriegen wir Grübeln, Ängste, Sorgen, Druck und Unruhe endlich raus aus den Köpfen? Durch die Hirnforschung wissen wir heute, dass die Gedanken uns dann helfen, wenn sie sich mit einem sicheren Körpergefühl verbinden können. Diese Unterstützung von innen macht „Positives Denken“ tatsächlich möglich. Und genau das wird Ihnen mit den 3 inneren Schaltern gelingen, die Sie in diesem Seminar kennenlernen können. Sie können sich dann besser abgrenzen und behaupten, Rückschläge und Krisen verarbeiten, sich neu motivieren und bewusst in den Zustand des inneren Einklangs, der inneren Kohärenz versetzen. Das sind die Momente, für die sich alles lohnt, nach denen sich die Seele sehnt. Das innere Umschalten funktioniert nach einem für die verkopfte Psychologie revolutionären Prinzip: Heilkraft, Gelassenheit und positives Denken kommen immer aus lockeren Gelenken. Auf diese Erfahrungen können Sie sich freuen!



Seite 1 von 7

Anschrift

VHS Laupheim

Bahnhofstraße 8

88471 Laupheim

Telefon: 07392 150130

E-Mail schreiben

Informationen über Deutsch- und Integrationskurse:

Telefon: 07392 / 91557-0

Bürozeiten

Mo - Do: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 bis 16:00 Uhr

(Donnerstag bis 18:00 Uhr)

Download

Programmhefte
Frühjahr 2020

Firmenprogramm