Programm / Programm / Gesellschaft / Umwelt
In Zusammenarbeit mit dem Fachdienst "Bildung-Kultur-Freizeit" der Heggbacher Einrichtungen, der Werkstatt für Behinderte und dem Wohnheim Antonius in Laupheim bietet die Volkshochschule Kurse speziell für Menschen mit geistiger Behinderung an. Außer-dem gibt es einen Kochkurs für Rollstuhlfahrer.
Die Kurse stehen selbstverständlich auch Teilnehmern offen, die keiner dieser Einrichtungen angehören.

Kurs abgeschlossen Plastik im Meer - Wie stoppen wir die Plastikflut? (1107)

Mi. 27.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr

Donzentin: Dipl.- Biologe, WWF DeutschlandDr. Bernhard Bauske

Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder daran angereichert werden, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen. Doch wie kommt der ganze Müll ins Meer und welche Lösungen dagegen gibt es?
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF mit einem Livestream aus der vhs Bayreuth.

Beim dem Live-Webinar kommen Sie in die Volkshochschule und schauen sich die Veranstaltung mit Fachleuten als Live-Übertragung an. Über eine Online-Plattform reichen wir Ihre Fragen an die Expert*innen weiter. Nach Ende der Übertragung gibt es bei uns die Möglichkeit, vor Ort weiter zu diskutieren.

Alternativ können Sie sich die Veranstaltung als Live-Übertragung auf Ihrem Rechner zuhause anschauen. Über eine Online-Plattform können Sie Fragen an die Moderation der Veranstaltung übermitteln, die ausgewählte Fragen im Gespräch mit den Expert*innen aufgreift. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Kurs abgeschlossen Schottische Hochlandrinder in Steinhausen – Hofbesichtigung mit Führung (1204)

Fr. 17.05.2019 17:00 - 18:30 Uhr

Dozent: Thomas Salzer

Seit 10 Jahren betreibt Thomas Salzer eine Biolandwirtschaft mit schottischen Hochlandrindern in einer Einöde bei Steinhausen. Begonnen hat er mit 13 Tieren, mittlerweile werden mehr als 150 Rinder dieser Art auf den Weiden gehalten. Das schottische Hochlandrind ist eine ursprüngliche Rasse und so robust, dass es das ganze Jahr im Freien verbringen kann. Der gesamte Betrieb ist biozertifiziert. Die Tiere verbringen ihr gesamtes Leben von der Geburt bis zu Schlachtung auf dem Hof. Die Tiere werden auf der Weide geschossen und dann in der naheliegenden Metzgerei Birkhofer in Ochsenhausen fachgerecht zerlegt. Auf der Internetseite kann das Fleisch vorbestellt und dann auf dem Hof erworben werden.

Kurs abgeschlossen Blühende Gärten (1206)

Sa. 25.05.2019 14:00 - 17:30 Uhr

Donzentin: Simone Kern

Immer mehr Gartenflächen werden zu Kies- und Schotterwüsten-vermeintlich pflegeleicht, aber unfreundlich und lebensfeindlich gegenüber unserer Umwelt. Blühende Stauden, bunte Schmetterlinge und zwitschernde Vögel - klingt das hingegen nicht nach einem paradiesischen Garten? Und das alles funktioniert mit wenig Aufwand und ein bisschen Vorwissen. Ob privater Garten, Schulhöfe oder gewerblich genutztes Gebiet: Auch die kleinste Fläche kann einen großen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten. Legen Sie Ihren Garten so an, dass Sie sich dort genauso wohlfühlen wie Tagpfauenauge, Zaunkönig und Erdhummel! Bei diesem Termin erhalten Sie einfach umsetzbare Tipps zur Gestaltung Ihres „lebendigen“ Gartens.

Im Anschluss (ca. 16 Uhr) besuchen wir den Garten des Landschaftsgärtners Michael Schick, um ein anschauliches Beispiel für eine Gartengestaltung zu erleben sowie praktische Ideen für die eigene Gartenplanung zu erhalten. Michael Schick ist Mitglied bei Naturgarten e. V., der sich für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung engagiert: www.naturgarten.org

Der Garten befindet sich in der Brunnenstr. 33 in 88480 Achstetten/Bronnen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“ vom NABU Baden-Württemberg (mit Fördermitteln des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft) in Kooperation mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg und der vhs Laupheim kostenfrei angeboten.

Plätze frei Mobil(-ität) mit E-Bike und Pedelec (1602)

Mi. 23.10.2019 18:00 - 20:15 Uhr

Donzentin: Udo Nitsche

Pedelecs und E-Bikes werden immer moderner und gehören zu unserem Alltag. Es gibt viele Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften. Was ist ein Pedelec? Was ist ein E-Bike? Welcher Fahrzeugtyp passt zu mir? Welche Vorteile gibt es? Was muss ich beachten beim Fahren mit dem Pedelec und E-Bike?

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Zukunftsdialog: Nachhaltige Mobilität der Baden-Württemberg Stiftung".

Plätze frei Elektroauto - der aktuelle Stand der Technik (1603)

Mi. 06.11.2019 18:00 - 20:15 Uhr

Donzentin: Andreas Hohn

Was ist ein Elektroauto? Wie unterscheidet es sich von einem Plug-In-Hybrid oder einem Wasserstoffauto? Wie kommt der Strom in die Batterie und wie sieht es mit Energiebilanzen und Rohstoffen aus? Die Veranstaltung gibt Antworten auf diese Fragen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen aktuellen Über- und Ausblick auf die Technik, die
Innovationen und die Trends. Der Referent fährt nicht nur selbst seit vielen Jahren elektrisch, sondern ist auch Experte rund um das Thema nachhaltige Mobilität. In der Veranstaltung kann man ein Elektroauto vor Ort erleben, die Technik aus der Nähe betrachten und alle offenen Fragen am „lebenden“ Objekt klären.

Andreas Hohn ist studierter Elektroingenieur und als selbständiger Unternehmer in der Automobilbranche tätig. Er hat 2012 damit begonnen seine ganze Familie zu elektrifizieren. Inzwischen gibt es keinen Verbrenner mehr in der Familie. Elektromobilität ist für ihn kein Hobby, sondern seine Fahrzeuge müssen sich jeden Tag im geschäftlichen Alltag behaupten. Er ist Gründungsmitglied von Electrify-BW e. V. und kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Elektromobilität.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Zukunftsdialog: Nachhaltige Mobilität der Baden-Württemberg Stiftung".

Plätze frei Das Elektroauto im Alltag (1604_1)

Mi. 18.03.2020 18:00 - 21:00 Uhr

Dozent: Michael Maly

Der Vortrag behandelt neben einer grundsätzlichen Betrachtung der Elektromobilität folgende Aspekte:
• Welche Fahrzeuge sind marktverfügbar?
• Lade-Infrastruktur - wie funktioniert das? Wo finde ich Ladesäulen?
• Steuerbelange - Befreiung Kfz-Steuer
• Kaufprämie
• Betriebskosten an einigen Beispielen
• Reichweitenangst - nicht nötig!
• Umweltaspekte heute und in naher Zukunft; Dieseldiskussion derzeit
Durch eine, nicht immer objektive, Berichterstattung über E-Fahrzeuge in den Medien entsteht beim Interessierten derzeit ein eher negativer Eindruck dieser neuen Technik. Im konkreten Gespräch mit interessierten Menschen stellt sich meist heraus, dass die Reichweite der Fahrzeuge oder die Lade-Infrastruktur kein Problem darstellt. Im Vortrag wird die Alltagstauglichkeit betrachtet und der ideale Einsatzbereich eines Elektrofahrzeugs vorgestellt. Eine Diskussion am Ende des Vortrags ist erwünscht.
Es werden Fahrzeuge zum "Anfassen" vor Ort sein - Interessierte können selbst mal ein E-Fahrzeug zum Aufladen anschließen!



Anschrift

VHS Laupheim

Bahnhofstraße 8

88471 Laupheim

Telefon: 07392 150130

E-Mail schreiben

Informationen über Deutsch- und Integrationskurse:

Telefon: 07392 / 91557-0

Bürozeiten

Mo - Do: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 bis 16:00 Uhr

(Donnerstag bis 18:00 Uhr)

Download

Programmhefte
Sommerferienprogramm